PDF -zertifikate - Ute Dorau Engelbert Hörmannsdorfer. Nano-Technologie
Wait Loading...


PDF :1


Like and share and download

Ute Dorau Engelbert Hörmannsdorfer. Nano-Technologie

zertifikate

Ute Dorau Engelbert Hörmannsdorfer. Nano-Technologie 21 Juli 2006 Nano leitet sich vom griechischen Wort „Nan nos“ ab sich nicht dazu verleiten lassen, Nano auf al Ute Dorau Engelbert Hörmannsdorfer

Related PDF

zertifikate

21 Juli 2006 Nano leitet sich vom griechischen Wort „Nan nos“ ab sich nicht dazu verleiten lassen, Nano auf al Ute Dorau Engelbert Hörmannsdorfer
PDF

UTFPR Termodinâmica 1 Avaliando Propriedades Termodinâmicas

ANÁLISE FLUIDODINÂMICA E TÉRMICA DO PROCESSO DE SECAGEM DE

repositorio roca utfpr edu br jspui bitstream 1 7478 1 avaliando também a influência da temperatura no tempo de contato para se alcançar o equilibrio O modelo de Pseudo segunda ordem conduziu ao melhor ajuste, com um coeficiente de correlação (R2) de apróximadamente 1 A partir dos

Utilities operating nuclear power

the impact of deregulation on the us nuclear industry

PDF Financial Challenges of Operating Nuclear Power Plants in the everycrsreport 20161214 R44715 e13f9da7116c0368451dd56ac6f1c729b593d21c pdf PDF Nuclear Power Union of Concerned Scientists ucsusa nuclear power nuclear economics

  1. cost of nuclear power
  2. viability of nuclear power
  3. economic benefits of nuclear energy
  4. is nuclear energy worth it
  5. cost of uranium for nuclear power
  6. construction of nuclear power plant
  7. what is the cost of nuclear power plants
  8. construction of nuclear reactor

Utility Ready Solar PV Inverters

Making Solar Systems Smarter - SolarEdge

The world's largest solar power installations depend on Satcon™ PV inverters to provide efficient and stable power That's because Satcon's PV inverters are the The world's largest solar power installations depend on Satcon™ PV inverters to provide efficient and stable power That's because Satcon's PV inverters are

  1. Utility Ready Solar PV Inverters
  2. Microgrid-Ready Solar PV
  3. Resilient PV Retrofit and Storage Ready Guidelines
  4. NY Solar Map
  5. Procurement Specifications Templates for On-Site Solar Photovoltaic
  6. Smart PV Inverter Benefits for Utilities
  7. Solar Inverters
  8. Solar Energy Grid Integration Systems
  9. Making Solar Systems Smarter
  10. Utility-Scale Solar Photovoltaic Power Plants

ALIMENTOS COM A UTILIZAÇÃO DE METODOLOGIAS CONVENCIONAIS 2 2 1 1 Contagem total de microrganismos mesófilos aeróbios 5 Contagem de E coli = 13 A faixa de contagem para a população total na

  1. Utilização da contagem total de linfócitos e albumina sérica
  2. Elaboração de uma tabela de contagem total de carboidratos com
  3. utilização do resultado da contagem bacteriana total do leite
  4. TOTAL LYMPHOCYTE COUNT AND SERUM ALBUMIN AS
  5. Métodos alternativos para contagem de micro-organismos
  6. Um método de ensaio simples para a contagem de
  7. Contagem de clulas em cmara de Neubauer
  8. manual de contagem de carboidratos para pessoas com diabetes
  9. Contagem total de bolores e leveduras e isolamento de fungos
  10. CONTAGEM DE BACTÉRIAS HETEROTRÓFICAS NA ÁGUA PARA

utilização da dolomita calcinada como catalisador na oligomerização ...

o efeito da calcinação na qualidade do produto final do processo de

exemplo mundial na utilização de energias renováveis condição reacional com 100 de conversão dolomita calcinada a 900 °C, 1 h de reação a 60 ºC,  utilização como catalisador heterogêneo na produção do biodiesel Caracterizar a dolomita e catalisador de

  1. caracterização e uso de dolomita mineral como
  2. estudo da eficiência da utilização de coletores
  3. utilização como catalisador heterogêneo na produção
  4. Caracterizar a dolomita e catalisador de dolomita calcinada através de análises química
  5. dolomita
  6. quando calcinado
  7. utilização final não requer rígidos controles de especificações
  8. calcinado e sulfatado como meio dessulfurante
  9. seleção e utilização de uma rocha calcária
  10. para uma dolomita calcinada por choque térmico aumenta

PDF O uso da metodologia problematizadora no ensino em odontologiaarquivos cruzeirodosuleducacional edu br uso da metodologia problematizadora pdf PDF A UTILIZAÇÃO DA METODOLOGIA PROBLEMATIZADORA – UM fep if usp br ~profis arquivos ivenpec Arquivos PNL044 pdf PDF Metodologia Problematizadora como

met2entrevista webnode pt files 200000032 Trataremos, portanto, a definição da técnica da entrevista, sob a luz de autores de obras que a contemplam, para evidenciar a importância da utilização desta técnica em trabalhos científicos, para estabelecer quais são os passos e pontos importantes para a realização da técnica, bem

repositorio ul pt bitstream 10451 11404 1 ulfc107350 tm Utilização de catalisadores heterogéneos na conversão de gorduras animais em biodiesel Catarina de Araújo Marques Trabalho realizado sob a supervisão de Doutora Paula Cristina Lima Varela Passarinho (LNEG) Doutora Ana Cristina Ramos de Oliveira Justino

Home back134013411342 134313441345 Next

lbert Hörmannsdorfer Nano-Technologie2 WAS IST NANO-TECHNOLOGIE

Einführung: Was ist Nano-T...

Description

Nano_Buch_9_x5.qxd

21.05.2006

18:44 Uhr

Seite 1

Ute Dorau Engelbert Hörmannsdorfer

Nano-Technologie

Nano_Buch_9_x5.qxd

21.05.2006

18:44 Uhr

Seite 9

WAS IST NANO-TECHNOLOGIE

Einführung: Was ist Nano-Technologie

„Wir können Atome erfassen und sie bewegen.

Das ist,

als würde man einen Planeten von einem Orbit in einen anderen verschieben können.” Joseph Stroscio,

Physiker am National Institute of Standards and Technology

Definitionen für eilige Leser: Größenordnung Ein Nanometer ist ein Milliardstel Meter (10-9 Meter) und bezeichnet einen Grenzbereich,

in dem mehr und mehr quantenphysikalische Effekte eine wichtige Rolle spielen.

Begibt man sich auf die Ebene von Atomen und Molekülen,

so entspricht ein Nanometer beispielsweise der Länge einer Kette aus fünf bis zehn Atomen oder dem Durchmesser eines einfachen organischen Moleküls.

Nano_Buch_9_x5.qxd

21.05.2006

18:44 Uhr

Seite 10

EINFÜHRUNG

Besonderheiten Nano-Partikel verhalten sich meist völlig anders als ihre Ausgangsstoffe.

So führt zum Beispiel einerseits die große spezifische Oberfläche von NanoPartikeln in der Regel zu einer Steigerung der chemischen Reaktivität beziehungsweise der katalytischen Aktivität.

Andererseits kann die relativ geringe Anzahl von Atomen in Nano-Partikeln zu abweichenden optischen,

elektrischen und magnetischen Eigenschaften führen.

Zielsetzung Ziel der Nano-Technologie ist es,

neue Eigenschaften von Objekten auf der Nano-Ebene und deren Ursachen zu verstehen und dieses Wissen in technische Entwicklungen umzusetzen.

Wege in die Nano-Welt Zwei Wege führen in die Nano-Welt:

Stand der Technik im Bereich Anwendungsfelder Nano-Technologie ist im Bereich Produkte,

Produktideen und realisierbare Visionen sehr unterschiedlich verbreitet

ihr Realisierungszeitpunkt reicht von der kürzeren Vergangenheit über die Gegenwart bis weit in die Zukunft.

Eine Reihe von Anwendungen befindet sich bereits auf dem Markt

das meiste ist jedoch noch in der Phase der Forschung,

wobei es sich bislang zumeist um Top-down-Ansätze handelt.

Neuere Anwendungen – eher die Bottom-up-Ansätze – sind erst mittel- bis langfristig zu erwarten.

Nano_Buch_9_x5.qxd

21.05.2006

18:44 Uhr

Seite 11

DEFINITIONEN UND ABGRENZUNGEN

Definitionen und Abgrenzungen Nano-Technologie,

wohin man schaut: Sie steckt gleichzeitig in Sonnencreme,

in Skianzügen oder in Autolacken und soll – wenn man den Wissenschaftlern glaubt – eines schönen Tages unsere Umwelt retten.

Doch was Nano eigentlich ist,

wird in den Sensationsmeldungen nie so recht klar.

Ein neu entwickelter Stoff

? Ein Verfahren zur Materialverbesserung

? Oder ein bislang unbekannter Rohstoff

? Wer die Veröffentlichungen zum Thema liest,

verliert da schnell den Überblick.

Kein Wunder,

denn bis heute gibt es weder in den Forschungs- noch in den Industriegremien der Welt eine einheitliche Definition,

die von allen akzeptiert wird.

Vielmehr wird „Nano“ gerne einmal für alles Mögliche benutzt,

das auch nur entfernt mit winzig kleinen Teilen zu tun hat.

Sei es nun in der Biologie,

der Biotechnologie oder im Bereich Optik.

Nano geht weit über den Mikro-Kosmos hinaus

Grundsätzlich ist das gar nicht so falsch – schließlich bedeutet der griechische Begriff „Nanos“ zuerst einmal schlicht „Zwerg“.

Das verleitet eben leicht dazu,

ihn für Materialien oder Werkstoffe einzusetzen,

die einfach nur klein sind – und damit eigentlich aus dem Mikro-Kosmos kommen.

Doch Nano-Technologie ist weitaus mehr – oder weitaus weniger,

wenn man es genau betrachtet: Für die Erklärung der Nano-Technologie müssen wir eine volle Tausenderpotenz in der Dimension kleiner werden.

Während sich die Mikroelektronik mit Strukturen befasst,

die ein Millionstel eines Meters ausmacht,

ist in der Liliput-Welt von morgen der Nanometer – der milliardste Teil eines Meters – das Maß aller Dinge.

Ein Nano-Strukturelement verhält sich in seiner Größe zum Fußball wie ein Fußball zur Erde.

Damit könnten Roboter gebaut werden,

dass sie mit Atomen Murmeln spielen könnten.

Das ist zwar noch Zukunftsvision,

wohin die Nano-Reise gehen soll: Atome und Moleküle sollen eines Tages kontrolliert und gezielt manipuliert werden.

Zwar lassen sich auch 11

Nano_Buch_9_x5.qxd

21.05.2006

18:44 Uhr

Seite 12

EINFÜHRUNG

heute schon einzelne Atome bewegen,

von „kontrolliert“ ist dabei allerdings nur ausnahmsweise die Rede,

die Wissenschaft steht noch ganz am Anfang.

Bislang herrscht noch Genosse Zufall in den meisten Forschungslaboren.

Nano-Technologie wird immer wieder als eine,

wenn nicht sogar „die“ entscheidende „Schlüsseltechnologie des 21.

Jahrhunderts“ genannt.

Der Meinung sind die Verfasser dieses Buchs auch – vorausgesetzt,

dass nicht nur die Wissenschaft eine Vorstellung von den Möglichkeiten und Risiken der Nano-Welt hat,

sondern sich auch Wirtschaft und Industrie mit der Materie beschäftigen.

Seit die ersten Presseveröffentlichungen zum Thema Nano-Technologie erschienen sind und regelmäßig einen wahren Innovationsboom versprechen,

steigen beispielsweise die Aktien von Unternehmen,

die den Begriff „Nano“ im Firmennamen tragen,

Oft irrtümlich,

Denn nicht überall,

Deshalb hier ein – wenn auch stellenweise stark vereinfachter – Überblick über wichtige Teildefinitionen,

Entwicklungen,

Erkenntnisse und Grundsätze der Nano-Technologie.

Was ist Nano-Technologie – oder besser: Was ist sie nicht

Nano-Technologie bewegt sich in einem Größenbereich,

der mehr als millionenfach kleiner ist als ein Millimeter.

So ermöglicht sie die Untersuchung,

Herstellung und Anwendung von Strukturen unter 100 Nanometer (nm).

Ein Nanometer ist also der milliardste Teil eines Meters (in Ziffern: 0,000 000 001 m).

Damit bewegen wir uns hier im Bereich der Atome und Moleküle.

Die Nano-Technologie beschreibt und bietet Verfahren und/oder Prozesse,

die eine Manipulation dieser winzigen Bausteine der Natur ermöglichen.

Aber: Eine absolut richtige und unanzweifelbare Definition für die Klassifizierung von technologischen Prozessen und Produkten in die Nano-Technologie gibt es (noch) nicht.

Verantwortlich dafür ist sicherlich auch die Tatsache,

dass sich „Nano“ einfach nicht auf einen Bereich oder Markt festlegen lässt.

Nano_Buch_9_x5.qxd

21.05.2006

18:44 Uhr

Seite 13

DEFINITIONEN UND ABGRENZUNGEN

Die Technologie ist interdisziplinär – sprich,

nahezu alle naturwissenschaftlichen Fakultäten und Forschungseinrichtungen sowie eine große Zahl von Branchen können Nano-Technologie einsetzen – oder hoffen,

es eines Tages tun zu können.

Vom Maschinenbauer über Pharmakonzerne und die optische Industrie bis hin zum Elektrotechnik-Markt – alle warten auf bahnbrechende Erkenntnisse im Nano-Bereich,

um neue Produkte schaffen und neue Märkte zu erschließen oder Fertigungsprozesse effizienter zu gestalten.

Die Vorzeichen sind gut.

Ähnlich wie im Bereich der Mikrotechnologie stoßen die Forscher durch den Blick in nochmals kleinere Strukturen schon heute auf neue Erkenntnisse – doch anders als im Mikro-Bereich wartet der Nano-Kosmos zudem mit einer ganz erstaunlichen Entdeckung auf: Nano-Partikel reagieren vollkommen anders,

als die Wissenschaftler zu Beginn ihrer Forschungen erwartet haben.

Ähnlich wie in der Quantenmechanik stoßen sie auf unerwartete Reaktionen ihrer Forschungsobjekte: Die mechanischen,

elektrischen und chemischen Eigenschaften von Nano-Objekten hängen nicht allein von der Art des Ausgangsmaterials,

sondern in besonderer Weise von ihrer Größe und Gestalt ab.

Sie können physikalische oder chemische Eigenschaften besitzen,

die man bei ihren größeren (Atom-)Verwandten nicht beobachtet.

Denn in diesem Größenbereich endet der Geltungsbereich normaler physikalischer Gesetze.

Ein solcher Effekt – also eine Veränderung der meisten fundamentalen physikalischen und chemischen Eigenschaften – findet statt,

wenn eine kritische Größe von etwa 100 Nanometern unterschritten wird.

Am besten erklärt sich das Phänomen mit dem Beispiel Kohlenstoff: Sowohl der Graphit als auch der Diamant sind reine Kohlstoffsysteme,

gehören also der gleichen (Atom-)Familie an.

Sie unterscheiden sich im Grund nur durch ihre atomare Struktur.

Doch während der Graphit über Eigenschaften wie elektrische Leitfähigkeit,

schwarze Farbe und relative Weichheit verfügt,

durchsichtig und nicht leitfähig.

Im Makrokosmos sind solche Unterschiede die Ausnahme – in der Welt der NanoTechnologie allerdings die Regel.